Menu

Hartmut Schenk feierlich in den Ruhestand verabschiedet

Abschiedsfeier im Stadtklubhaus Hennigsdorf mit langjährigen Weggefährten und zahlreichen weiteren Gästen

 

„Die WGH ist mein Lebenswerk. Wir stehen wirtschaftlich sehr gut da und sind kerngesund. Passt mir gut auf meine WGH auf!“ Mit diesen Worten verabschiedete sich Hartmut Schenk nach mehr als 36 Jahren im Dienst der Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ Hennigsdorf eG im Rahmen seiner Abschiedsfeier am 30. September 2021 in den wohlverdienten Ruhestand.

Zum 30. April 2021 war Hartmut Schenk bereits aus seinem verantwortungsvollen Amt als Vorstandsvorsitzender ausgeschieden. Corona bedingt musste die offizielle Verabschiedung aber in den Herbst verschoben werden. Rund 120 Gäste folgten der Einladung ins Stadtklubhaus Hennigsdorf. Eine besondere Ehre war für Schenk, dass sich sowohl Maren Kern als auch Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand, die beiden BBU-Vorstandsmitglieder, trotz gut gefüllter Terminkalender die Zeit genommen haben, um mit ihm seinen Abschied aus dem Berufsleben zu feiern. Auch Oberhavels Landrat Ludger Weskamp, Hennigsdorfs Alt-Bürgermeister Andreas Schulz sowie dessen Nachfolger Thomas Günther waren neben zahlreichen weiteren Gästen und langjährigen Weggefährten gekommen.

Nach der sehr herzlichen Begrüßung der Gäste ließen gleich fünf Redner, die BBU-Vorstände Maren Kern und Prof. Dr. Klaus-Peter Hillebrand, Hennigsdorfs Alt-Bürgermeister Andreas Schulz, die WGH-Aufsichtsratsvorsitzende Karin Nolte und Vorstandsmitglied der WGH, Stefanie Haase, die Höhepunkte des beruflichen Schaffens von Hartmut Schenk Revue passieren. Die enormen Aufgaben in der Wendezeit, die mühselige Beschaffung von Fördermitteln für die umfassende Sanierung der Wohnungsbestände, den nachträglichen Anbau von Aufzügen sowie die kontinuierliche Erweiterung des Wohnungsbestandes durch Zukauf und zahlreiche Neubauvorhaben – Hartmut Schenk hat jede Herausforderung mit Durchsetzungsvermögen, Energie und Kampfgeist gemeistert.

Nicht nur das Wohnen, sondern auch die Bindung der Mitglieder und Mieter ist dem Vorstandsvorsitzenden immer wichtig gewesen, sodass viele Veranstaltungen und Aktionen für Jung und Alt, wie das beliebte Mieterfest, die Weihnachtsparade, Busfahrten, Vorträge, Skat- und Rommeturniere, Ausgabe von Balkonpflanzen u. v. m., von ihm initiiert wurden.

Alle Redner der Abschiedsfeier würdigten die außergewöhnlichen Verdienste und den unermüdlichen Einsatz Schenks, der anfangs als Technischer Leiter, seit 1991 als Vorstandsmitglied und seit 1995 als Vorstandsvorsitzender maßgeblich den Weg der Genossenschaft mitgestaltete. Er habe nicht nur in der Genossenschaft große Spuren hinterlassen, sondern sei auch ein Glücksfall für die gesamte Stadt Hennigsdorf gewesen. Außerdem habe er sich seit Anfang der 90er-Jahre in verschiedenen Gremien des Verbandes BBU, der BBA sowie des GdW engagiert und so zur erfolgreichen Entwicklung dieser Verbände beigetragen. Bereits im Jahr 2012 wurde Hartmut Schenk für sein Engagement mit der Goldenen Ehrennadel des BBU ausgezeichnet.

Sichtlich ergriffen bedankte sich Hartmut Schenk bei allen Anwesenden, deren Unterstützung er sich jederzeit gewiss sein konnte. Nur gemeinsam sei der Erfolg möglich gewesen. Nun wolle er die Freizeit insbesondere mit seiner Familie, beim Radfahren und langen Spaziergängen mit seinem Hund genießen. Der WGH bleibt er aber weiterhin eng verbunden.

Mit einem langanhaltenden Applaus endete der offizielle Teil der emotionalen Feierlichkeit, die von Michael Ehrenteit moderiert und der Berliner „East Star Band“ mit Swing und Jazz musikalisch begleitet wurde. Im Anschluss gab es für alle Gäste bei Snacks und Getränken die Gelegenheit, sich noch einmal persönlich bei Hartmut Schenk zu verabschieden und die eine oder andere Erinnerung auszutauschen. Ein rundum gelungenes Fest!

 

Haben Sie Ideen oder Vorschläge bzw. Themen für Veranstaltungen oder Aktionen? Dann melden Sie sich bei uns per E-Mail.

Zurück zur Übersicht

Schreiben Sie uns

Kontakt

Telefon Zentrale
03302 8091-0


Telefon Wohnungsverwaltung
03302 8091-28


Telefon Reparaturannahme
03302 8091-26


Telefon Mietenbuchhaltung
03302 8091-14


Telefax
03302 8091-20

E-Mail
wgh@wg-hennigsdorf.de

Internet
www.wg-hennigsdorf.de 

 

Sprechzeiten

Dienstag
9:00 Uhr - 12:00 Uhr und 13:00 Uhr - 18:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
 

Zusätzliche Reparaturannahme

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag
7:30 Uhr - 9:30 Uhr
 

Havarietelefon

0172 3228161

nur für Notfälle außerhalb unserer Geschäftszeiten